Kammermusik Basel | Basle Chamber Music Society

Kammermusik Basel | Basle Chamber Music Society

Kammermusik Basel | Basle Chamber Music Society

Concert details

943

12.2.2019, 19:30 Uhr ( 93. Saison Abo 5 )
Oekolampad Basel

Quatuor Terpsycordes (Genf)
Fabio di Càsola, Klarinette

Bottiglieri, Girolamo, Violine 1
Raytcheva, Raya, Violine 2
Teh Engstroem, Blythe, Viola
Grin, François, Violoncello

di Càsola, Fabio, Klarinette

„TERRE-PSY-CORDES: Ein Name, der Erde und Geist miteinander verbindet. Diese Quadratur entstand durch das Zusammentreffen eines Italieners, einer Bulgarin und zwei Schweizern, welche sich von der wohlwollenden Aufmerksamkeit der Muse Terpsichore inspirieren liessen.“ So wird der Name des heutigen Ensembles im Booklet der Schumann-Aufnahme und als Zitat auf der Homepage des Quartetts erklärt. Das Quartett wurde 1997 am Conservatoire Supérieur de Musique de Genève in der Klasse von Gábor Takács-Nagy gegründet. 2001 gewann es den 1. Preis am 56. Concours de Genève. Es war zudem Preisträger bei mehreren anderen Wettbewerben (Trapani, Weimar, Graz). Es besuchte Kurse bei berühmten Quartettmitgliedern und anderen namhaften Musikern wie Milan Skampa (Smetana Quartett), Franco Rossi (Quartetto Italiano), Martin Lovett (Amadeus Quartett), Christophe Coin (Quatuor Mosaïques), Rainer Schmidt (Hagen Quartett) und Walter Levin sowie bei Tibor Varga, Sigiswald Kuijken oder György Kurtág. Es tritt regelmässig in der Westschweiz, insbesondere aber auch in Italien, Frankreich und Belgien auf. Sein Repertoire umfasst die Werke der Klassik und Romantik genauso wie solche der neuesten Zeit. Das Quatuor Terpsycordes hat bei Claves die drei Quartette Schumanns, hochgerühmt von der Kritik, und drei Quartette aus Haydns op. 33 eingespielt. 2006 nahm das Quartett zudem bei der Aufnahme der ersten CD mit Werken von Gregorio Zanon sowie bei einer Doppel-CD mit Werken von Ernest Bloch teil.

Arthur Honegger
1892-1955

Streichquartett Nr. 3, E-dur (1937)

Allegro
Adagio
Allegro

Jean Françaix
1912-1997

Quintett für Klarinette und Streichquartett (1977)

Adagio – Allegro
Scherzando
Grave
Rondo

Carl Maria von Weber
1786-1826

Quintett für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello, B-dur, op. 34, J. 182 (1815)

Allegro
Fantasia: Adagio, ma non troppo
Menuett: Capriccio presto
Rondo: Allegro giocoso